Videobotschaft zur aktuellen Touristensituation

Junge Union Braunlage

Videobotschaft zur aktuellen Touristensituation

30. Dezember 2020 Videobotschaften 0

Sehr geehrte Bürgerinnnen und Bürger,


im Harz ist aktuell viel los und dies erweckt den Unmut vieler Bürger im Harz. Es kommen viele Tagestouristen und die Sorge ist groß, dass sich das Coronavirus so schneller ausbreiten kann und der Lockdown noch länger dauern wird. Dies wäre ein großes Problem für unsere Region. Denn unsere Region lebt vom Tourismus.

Doch es ist für unsere Gesellschaft nicht förderlich, wenn viele Menschen sich auf einem engen Raum aufhalten. Wir können auch verstehen, dass sie auch mal raus aus den eigenen vier Wänden möchten. Wir sind jedoch der Meinung, dass man das auch vor der eigenen Haustür machen kann und man nicht überregional in den Harz reisen muss. Dieser Tagestourismus wird leider auch noch gefördert, da man Behilfsparkplätze öffnet, anstatt Parkplätze zuschließen.

Wir als gesamte Gesellschaft stehen vor einer großen Herausforderung und diese Herausforderung können wir nur gemeinsam bewältigen. Die mögliche Konsequenz des massenhaften Tagestourismus ist eine Ausgangssperre und dies gilt es zu verhindern. Wir möchten, dass alle hier im Harz und generell in Deutschland, schnellstmöglich wieder öffnen und Gäste bewirtet werden können. Dies geht jedoch nur, wenn die Infektionszahlen sinken. Die aktuelle Situation trägt nicht dazu bei und somit kämpfen immer mehr Gastronomen und Unternehmer um ihre Existenz.


Deswegen möchten wir Sie bitten darüber nachzudenken, ob man nicht vor der eigenen Haustür spazieren gehen kann. Sie als Gäste sind im Harz willkommen, aber hinterfragen Sie bitte Ihr Verhalten und denken Sie daran, dass es gerade erst der Anfang ist. Sie sind jetzt vielleicht noch nicht betroffen, aber es könnte sich zu einer Kettenreaktion entwickeln.
In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.